Bericht tekom Tagung 2017

Die Studierenden des Fachbereichs Technische Redaktion der Hochschule Hannover besuchten vom 24.–26. Oktober die Fachtagung der Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e. V. und die angeschlossene tekom-Messe im ICS der Messe Stuttgart. Für die Arbeit als studentische Helfer an einem der drei Tage erhielten die Studierenden kostenlosen Eintritt.

24 Studierende aus verschiedenen Semestern reisten am Nachmittag des 23. Oktobers in Stuttgart an, um eine interessante Zeit auf der diesjährigen tekom-Jahrestagung zu verbringen. Direkt am ersten Abend wurden sie in ihre Arbeitsaufgaben zusammen mit rund 170 Studierenden anderer Hochschulen eingewiesen. Neben Einlasskontrollen und der Ausstattung der Besucher mit Materialien zählten auch die Betreuung von Vorträgen und Tool-Präsentationen zu ihren Aufgaben. Auf diese Weise erhielt ein Großteil der Studierenden sogar während der Arbeitszeit die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen aus der TR-Welt zu informieren.

Die Zeiteinteilung wurde den Studierenden selbst überlassen, sodass jeder seinen Tagungsbesuch nach eigenen Interessen gestalten konnte. Neben dem Besuch von Fachvorträgen bot sich den Studierenden auf der Messe die Möglichkeit, Kontakte zu potentiellen Arbeitnehmern zu knüpfen und erste Angebote für Praktikumsplätze zu erhalten. Auf gemeinsamen Treffen zum Mittagessen oder Fototerminen konnten die Studierenden über interessante Erfahrungen oder empfehlenswerte Messestände berichten. Auch die Abendveranstaltungen wurden von vielen Studierenden zum Austausch genutzt.

 

Auf der Messe stellten viele Aussteller sich selbst und ihre aktuellen Neuerungen der breiten Masse vor. Erstmals konnten Studierende die Firmen hinter den im Studium genutzten Werkzeugen kennenlernen. Zum Beispiel bot Adobe kurze Tool-Präsentationen für die Technische Kommunikation an – wie für FrameMaker2018. Ein weiteres Beispiel ist die Schema Gruppe, die ihr Redaktionssystem Schema ST4 präsentierte, welches auch die Hochschule Hannover im Studium nutzt. Viele Studierende interessierten sich für die Stellenangebote am „Treffpunkt Karriere“ am tekom-Stand und bekamen so einen Einblick in das Spektrum der Angebote nach dem Studium. Auch die Hochschulen waren auf der Messe mit einem eigenen Hochschulstand vertreten. An diesem konnten sich Studierenden und Interessierte über die Möglichkeiten eines Bachelor- oder Masterstudiengangs informieren und Kontakt zu Dozierenden aufnehmen.

Im Rahmen der Tagung wurden Fachvorträge, Tutorials und Workshops mit aktiver Teilnahme angeboten – insgesamt über 250 Präsentationen zu aktuellen und zukunftsträchtigen Inhalten. Das breite Themenspektrum spiegelt sich auch in der Vielfalt der Arbeitsfelder von Technischen Redakteuren wider: Themen wie Sprachtechnologie, Rechtliche Anforderungen, Mobile Dokumentation, Terminologie und Intelligente Informationen hatten einen hohen Stellenwert. Einen Schwerpunkt bildete auch der tekom-Standard iiRDS – eine herstellerneutrale Möglichkeit, Inhalte mit klassifizierenden Metadaten auszuzeichnen.

Besonders aufschlussreich war auch die Veranstaltung „Junge Technische Redakteure tauschen sich aus“. Hier berichteten sechs Berufseinsteiger über ihren Eintritt in das Berufsleben und beantworteten Fragen bezüglich Ausbildungswegen, Abschlussarbeiten und Masterstudiengängen.

 

Mit vielen wertvollen neuen Kontakten und Informationen endete die tekom-Jahrestagung für die Studierenden. Besonders gut gefiel ihnen das umfangreiche Angebot auf Tagung und Messe, aber auch der leichtgemachte Kontakt zu Unternehmen und Ausstellern. Es waren abwechslungsreiche und spannende Tage in Stuttgart – Die Studierenden der Hochschule Hannover werden auch bei der nächsten tekom-Jahrestagung wieder mit Freude dabei sein.