ICH PACKE MEINEN KOFFER

Wenn Sie Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion an der Hochschule Hannover studieren möchten, sollten Sie ein paar Sachen mitbringen.
Einen dieser Abschlüsse müssen Sie besitzen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • bestandene Immaturenprüfung
  • eine vom Ministerium für Wirtschaft und Kultur für gleichwertig anerkannte Vorbildung

 

 

Kernbereich Technische Redaktion

Kommunikations- und Textkompetenz sind zentral in der Technischen Redaktion. Sie lernen Modelle der Kommunikation wie auch Interviewtechniken kennen. Außerdem erfahren Sie alles Wichtige über Prozessabläufe und Methoden der Technischen Redaktion. Im Schreiblabor steht das standardisierte Schreiben wie die nutzer- und situationsgerechte Aufbereitung (z. B. für mobile Kommunikation) von Inhalten im Mittelpunkt.

Textproduktion und Linguistik

Um verständliche Texte erstellen zu können, brauchen Sie ein gutes Sprachgefühl und sichere Deutschkenntnisse. In diesem Fachbereich erfahren Sie, wie Sie Texte treffend und eindeutig formulieren. Im Zeitalter des „Internet der Dinge“ werden sogenannte „Intelligente Informationen“ entwickelt. Dabei sind Aspekte wie eine einheitliche Semantik bedeutend und fundierte linguistische Kenntnisse notwendig.

Visuelle Kommunikation

Hierbei lernen die Studierenden den Umgang mit Adobe-Programmen wie Photoshop und InDesign. Sie lernen das Erstellen von Mock-Ups, Flyern und auch das Layouten von Internetseiten. In unserem Medienlabor setzen Sie sich mit technischer Fotografie wie auch mit der Gestaltung von Filmen auseinander. Die Aspekte von 3D und der Mensch-Maschine-Schnittstelle werden ebenfalls in der Visuellen Kommunikation behandelt.

Informatik

Der Computer ist Ihr ständiger Begleiter. Sie lernen Auszeichnungs- und Programmiersprachen wie XML oder Java kennen und nutzen innovative Technologien zur Dokumentationserstellung. In der Informatik werden Themen wie Content-Management, Single-Source- und Cross-Media-Publishing besprochen.
Technik
Im Feld des Informationsdesigns und der Technischen Redaktion ist es wichtig, technische Vorgänge und Zusammenhänge selbst nachvollziehen zu können, sodass Sie technische Inhalte verständlich vermitteln können. Deshalb lernen Sie Grundlagen in Werkstoffkunde, Mechanik und Elektrotechnik. Im Technischen Labor wenden Sie diese Kenntnisse an und stehen in direktem Kontakt zu angehenden Ingenieuren.

Im sechsten Semester haben Sie die Möglichkeit, Wahlpflichtkurse nach Ihren eigenen Interessensgebieten zu wählen. Abschließend folgt im siebten Semester ein Anwendungssemester, in dem Sie eine Praxisphase absolvieren und die Bachelorarbeit schreiben.