Voraussetzungen

ICH PACKE MEINEN KOFFER

Wenn Sie Technische Redaktion an der Hochschule Hannover studieren möchten, sollten Sie ein paar Sachen mitbringen.
Einen dieser Abschlüsse müssen Sie besitzen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • bestandene Immaturenprüfung
  • eine vom Ministerium für Wirtschaft und Kultur für gleichwertig anerkannte Vorbildung

Wie die Grafik zeigt, setzt sich die Arbeit Technischer Redakteur_innen aus vielen verschiedenen Themenbereichen zusammen. Zusätzlich zu den formalen Kriterien sollten Sie also Interesse an folgenden Themen mitbringen:

INFORMATIK

Eine weitere Grundlage des Studiums ist die Informatik. Der Umgang mit dem Computer gehört zum Alltag Technischer Redakteur_innen. Im Studium erlernen Sie Grundlagen zu Programmier- und Auszeichnungssprachen wie Java oder XML. Der Computer wird Ihr ständiger Begleiter sein. Sie werden Dokumentationen zu Software-Produkten erstellen oder Dokumentationen mit spezieller Software anfertigen. Nutzen Sie die Technologien richtig und effektiv, damit Sie sich ganz auf die Inhalte konzentrieren können.

TEXTEN / PROFESSIONELLES DEUTSCH

Über diese Disziplin brauchen wir nicht zu diskutieren. Gute Rechtschreibung und Sprachgefühl müssen Ihnen ins Blut übergehen. Sie lernen, die deutsche Grammatik und stilistische Mittel für technische Dokumentationen zu analysieren und anzuwenden. Von der professionellen Recherche bis hin zum vollendeten Werk. Mit diesem Wissen erstellen Sie verständliche und zielgruppengerechte Texte.

WIRTSCHAFT

Sie müssen Normen und Richtlinien kennen, um die Dokumentation entsprechend gestalten zu können. Sie erhalten Einblicke in den Berufsalltag Technischer Redakteur_innen und werden so auf das Leben nach dem Studium vorbereitet. Genauso zählen Managementsysteme zum Repertoire Technischer Redakteur_innen.

SPRACHE

Kommunikation ist das A und O. Die Arbeit im Team kann nur dann erfolgreich sein, wenn die Teammitglieder miteinander kommunizieren. In der Technischen Dokumentation ist das besonders wichtig. Das Studium lehrt Sie die Grundlagen der Kommunikation, damit Sie bestens auf Teamarbeit vorbereitet sind. Gruppenarbeit, kleine Projekte und Präsentationen runden das Thema ab. Methoden aus Psychologie und Didaktik werden zu Ihrem Handwerkszeug für die zwischenmenschliche Kommunikation. Zudem lernen Sie, wie Sie Ihre Leser_innen zielgruppengerecht anleiten und wie Sie durch übersetzungsgerechtes Texten die Arbeitsabläufe für Ihr Unternehmen effektiv gestalten.

TECHNIK

Ohne zu verstehen, wie etwas funktioniert, schafft man es nicht, Vorgänge verständlich darzustellen. Der technische Teil des Studiums nimmt somit eine ganz elementare Rolle ein. Klassiker wie Mathematik, Chemie, Elektrotechnik oder Mechanik bilden das Grundgerüst für die technische Ausbildung aller Technischen Redakteur_innen. Darüber hinaus stehen Technische Grafik und Linguistik auf dem Stundenplan.

GESTALTUNG / VISUELLE KOMMUNIKATION

Auch wenn wir uns in der Technischen Dokumentation an viele Richtlinien und Leitfäden halten müssen, ist bei der Darstellung von Informationen unsere Kreativität gefragt. Adobe Photoshop®, Illustrator® und InDesign® unterstützen Sie bei der kreativen Gestaltung von Inhalten. Die visuelle Kommunikation nimmt einen großen Stellenwert bei der Vermittlung von Informationen ein.