Interessierte

NEURGIERIG? ZU RECHT!

Passt das Studium zu Ihnen? Finden Sie es heraus und erfahren Sie alles über die Anforderungen des Studiengangs an die Studierenden, über das Bewerbungsverfahren und die Fristen, die bei einer Bewerbung einzuhalten sind.

MACHEN SIE SICH IHR EIGENES BILD!

Kommen Sie zum Schnupperstudium und besuchen Sie einfach ausgewählte Vorlesungen. Hierfür besonders geeignet sind die Herbstferien. Bei Fragen oder zum Anmelden wenden Sie sich an uns.

Voraussetzungen

ICH PACKE MEINEN KOFFER

Wenn Sie Technische Redaktion an der Hochschule Hannover studieren möchten, sollten Sie ein paar Sachen mitbringen.
Einen dieser Abschlüsse müssen Sie besitzen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • bestandene Immaturenprüfung
  • eine vom Ministerium für Wirtschaft und Kultur für gleichwertig anerkannte Vorbildung

Wie die Grafik zeigt, setzt sich die Arbeit Technischer Redakteur_innen aus vielen verschiedenen Themenbereichen zusammen. Zusätzlich zu den formalen Kriterien sollten Sie also Interesse an folgenden Themen mitbringen:

INFORMATIK

Eine weitere Grundlage des Studiums ist die Informatik. Der Umgang mit dem Computer gehört zum Alltag Technischer Redakteur_innen. Im Studium erlernen Sie Grundlagen zu Programmier- und Auszeichnungssprachen wie Java oder XML. Der Computer wird Ihr ständiger Begleiter sein. Sie werden Dokumentationen zu Software-Produkten erstellen oder Dokumentationen mit spezieller Software anfertigen. Nutzen Sie die Technologien richtig und effektiv, damit Sie sich ganz auf die Inhalte konzentrieren können.

TEXTEN / PROFESSIONELLES DEUTSCH

Über diese Disziplin brauchen wir nicht zu diskutieren. Gute Rechtschreibung und Sprachgefühl müssen Ihnen ins Blut übergehen. Sie lernen, die deutsche Grammatik und stilistische Mittel für technische Dokumentationen zu analysieren und anzuwenden. Von der professionellen Recherche bis hin zum vollendeten Werk. Mit diesem Wissen erstellen Sie verständliche und zielgruppengerechte Texte.

WIRTSCHAFT

Sie müssen Normen und Richtlinien kennen, um die Dokumentation entsprechend gestalten zu können. Sie erhalten Einblicke in den Berufsalltag Technischer Redakteur_innen und werden so auf das Leben nach dem Studium vorbereitet. Genauso zählen Managementsysteme zum Repertoire Technischer Redakteur_innen.

SPRACHE

Kommunikation ist das A und O. Die Arbeit im Team kann nur dann erfolgreich sein, wenn die Teammitglieder miteinander kommunizieren. In der Technischen Dokumentation ist das besonders wichtig. Das Studium lehrt Sie die Grundlagen der Kommunikation, damit Sie bestens auf Teamarbeit vorbereitet sind. Gruppenarbeit, kleine Projekte und Präsentationen runden das Thema ab. Methoden aus Psychologie und Didaktik werden zu Ihrem Handwerkszeug für die zwischenmenschliche Kommunikation. Zudem lernen Sie, wie Sie Ihre Leser_innen zielgruppengerecht anleiten und wie Sie durch übersetzungsgerechtes Texten die Arbeitsabläufe für Ihr Unternehmen effektiv gestalten.

TECHNIK

Ohne zu verstehen, wie etwas funktioniert, schafft man es nicht, Vorgänge verständlich darzustellen. Der technische Teil des Studiums nimmt somit eine ganz elementare Rolle ein. Klassiker wie Mathematik, Chemie, Elektrotechnik oder Mechanik bilden das Grundgerüst für die technische Ausbildung aller Technischen Redakteur_innen. Darüber hinaus stehen Technische Grafik und Linguistik auf dem Stundenplan.

GESTALTUNG / VISUELLE KOMMUNIKATION

Auch wenn wir uns in der Technischen Dokumentation an viele Richtlinien und Leitfäden halten müssen, ist bei der Darstellung von Informationen unsere Kreativität gefragt. Adobe Photoshop®, Illustrator® und InDesign® unterstützen Sie bei der kreativen Gestaltung von Inhalten. Die visuelle Kommunikation nimmt einen großen Stellenwert bei der Vermittlung von Informationen ein.

Bewerbung & Fristen

ZEITMANAGEMENT

Das Studium der Technischen Redaktion beginnt immer zum Wintersemester (WS).
Sie haben vom 15. Juni bis zum 15. Juli Zeit, Ihre Bewerbung abzuschicken. Das geht über die Onlinebewerbung. Ihre Bewerbung wird dann geprüft, und Sie erhalten bis spätestens Ende August Rückmeldung, ob Sie zugelassen worden sind. Weitere Informationen über das Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Internetseite der Hochschule Hannover.

Leben in Hannover

WOHNEN

In einem der sechzehn Wohnhäuser des Studentenwerks Hannover wohnen Sie mitten im Leben. Sie können aber auch nach Wohngemeinschaften oder Einzelwohnungen in Hannover schauen.

BAFÖG

Alle Informationen rund um BAföG und Co. stellt Ihnen das Studentenwerk Hannover zur Verfügung. Auch der BAföG-Beauftragte der Hochschule Hannover ist gut für Sie zu erreichen und beantwortet Ihnen alle Fragen zum Thema.

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

Das Bahn- und Busnetz ist in Hannover sehr gut ausgebaut. Mit dem Semester-Ticket können Sie alle Strecken innerhalb aller Tarifzonen des Großraums Hannover (Stadtbahnen, Busse) und fast alle Nahverkehrszüge in Niedersachsen und Bremen nutzen.

AMTLICHES

Wichtige Adressen und Kontaktdaten

JOBS

Wenn Sie sich für einen Job mit Bezug zu Ihrem Studien der Technischen Redaktion interessieren, können Sie hier fündig werden. Aktuelle Angebote für Minijobs finden Sie hier.

 

Hannover kennenlernen und erleben

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover ist eine Großstadt im Grünen. Überall im Stadtwald Eilenriede, in den zahleichen Stadtparks und Stadtgärten, an den Ufern von Leine und Ihme und auch am mitten in Hannover gelegenen Maschsee finden Sie Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung und Naherholung. 

Eine gute erste Orientierung und viele wertvolle Infos bietet das offizielle Hannover-Portal.

Nicht ganz so offiziell, aber ebenfalls sehr lesenswert sind die Infos über Hannover aus der Indipedia.

Für den ganz schnellen Überblick zum Download: Der Pocket Guide Hannover unverwechselbar.

Stadtmagazine Print und Online

Stadtkind: Musik, Literatur, Kunst, Kino, Theater, alle Veranstaltungen, Interviews, Kolumnen, Kurzgeschichten und vieles mehr, kurz: das Hannover-Magazin für jeden über alles.

PRINZ Hannover: Ausgeh-, Freizeit- Veranstaltungs- und Restaurant-Tipps, dazu viele Top-10-Listen von Fitnessstudios bis zu den besten Pommes Hannovers.

Schädelspalter: Der Schädelspalter, eine der ältesten Stadtzeitschriften in Deutschland, ist nach wie vor Pflichtlektüre für alle, die wissen wollen, was in Hannover los ist.

EXTRA: Das Hochschulmagazin mit allen wichtigen Informationen zu Studium und Leben in Hannover. Mit praktischen Tipps zu BAföG, Studentenwerk, Versicherungen und vielem mehr. Das Heft wird kostenlos zweimal jährlich zum Semesterbeginn verteilt.

Langeleine: Das Online-Journal für Hannover. Wissen was auf den Bühnen und den Leinwänden der Stadt läuft. Mit interessanten Tagestipps und lokalen News.

Hannover geht aus: Der Restaurantführer schlechthin für Hannover und die Region. Erscheint halbjährlich mit den besten aktuellen Tipps rund ums Schlemmen und Schmausen; erhältlich an jedem Kiosk oder Zeitungsstand.

Hannover entdecken

eat the world: Trendige Stadtviertel wie Linden, List, Südstadt und Nordstadt kulinarisch entdecken und dabei Wissenswertes über Architektur und Geschichte der Stadtviertel erfahren.

Stattreisen Hannover: Stadterkundung der besonderen Art – zu Fuß, mit dem Rad oder per Kanu, Stadtrallyes, Theaterspaziergänge. Sogar eine geführte Zeitreise durch 500 Jahre hannöverscher Kriminalgeschichte ist im Programm.

„111 Orte in Hannover, die man gesehen haben muss“ und „99 x Hannover wie Sie es noch nicht kennen“: Die beiden empfehlenswerten Städteführer im Taschenbuchformat machen auf Kurioses, Entlegenes und Vergessenes aufmerksam.

Hannover auf Facebook

Hannoverliebe: Die Lieblingsorte und -veranstaltungen von Hannoveranern und Hannoveranerinnen entdecken. Versteckte Cafés, Kunst im öffentlichen Raum, Veranstaltungen und Ausstellungen – Geheimtipps für jeden.

Neu in Hannover: Geschlossene Gruppe, in der Tipps gegeben und Fragen beantwortet werden. Von Insider zu Neu-Hannoveraner und andersrum.

Coole Läden

Kaufhaus König: Das Einkaufsparadies für Schätze und Schatzsucher auf der Lister Meile. Die erste Wahl für zweite Hand und eine tolle Möglichkeit, die eigene Wohnung auszumisten und das Aussortierte in den Mietregalen anzupreisen.

COMIX: Die ultimative Comic-Buchhandlung in Hannovers Innenstadt mit der größten Auswahl an Comics jeglicher Art. Dazu gibt es aber auch Bücher ohne Sprechblasen, sowie ein vielfältiges Merchandise-Angebot.

Pfefferhaus: Das Chili-Fachgeschäft im Stadtteil Linden-Nord verkauft Würzsaucen von mild bis unerträglich scharf – alles atemberaubend gut.

Waschweiber: Waschen, trocknen und lecker essen und trinken – Livemusik, Cocktails und Frühstücksbuffets machen den Besuch im quietschbunten Waschsalon in der Limmerstraße zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. 

Mel's Diner: All American – Vielleicht die besten Burger in Town? Ausprobieren!

FitZone Linden: Fitness und Entspannung zu wirklich entspannten Preisen.

Toms Bowling Hannover: Strike! Sonntag bis Donnerstag zum Studitarif bowlen.

LaserTag Hannover: Die superspannende Laser-Version von Räuber und Gendarm.

Astor Grand Cinema: Wirklich großes Kino für Hannover.

Studieren an der Hochschule Hannover

STUDENTENLEBEN

Die Hochschule Hannover ist mit über 9.000 eingeschriebenen Studierenden die zweitgrößte Hochschule in Hannover. Sie besteht aus fünf Fakultäten an vier Standorten innerhalb Hannovers. Der Bachelor-Studiengang Technische Redaktion gehört zur Fakultät I „Elektro- und Informationstechnik“. Ob Bibliothek, Mensa oder das vom AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) betriebene Studentencafé – geistig und nahrungstechnisch wirst du rundum verpflegt.

Die AStA HsH-App

Mit der AStA HsH App für Android und iOS haben Sie nicht nur die Leihfristen für entliehene Bücher stets im Blick, sondern auch Ihre Stundenpläne, das Anzeigesystem der Hochschule und selbstverständlich den aktuellen Mensaplan. Entwickelt wurde die App übrigens von Studierenden der Fakultät I der Hochschule Hannover.